Samstag, 4. Februar 2012

Nützlich.

Hallo Ihr Lieben,

noch immer ist es frostig und ich packe mein SommerKind auf dem Weg zum Kindergarten ordentlich ein. Dort angekommen fehlt an der Garderobe aber immer wieder der Platz für die ganzen Bestandteile des kleidungstechnischen Zwiebelprinzips. Leider trotzen Handschuhe, Schal, Mütze und Co. irgendwie nie der Schwerkraft und stellen stets neue Rekorde in puncto Fallgeschwindigkeit auf (Ja ja, ich weiß, physikalisch betrachtet ist das jetzt nicht korrekt ausgedrückt. Also nicht schimpfen!!!). Man findet sich dann schlagartig auf dem Boden kriechend wieder, weil die guten Stücke unter die Verkleidung der Heizung gerutscht sind. Klasse(!), denn man selbst ist ja noch in voller Montur und gart quasi im eigenen Saft in den Räumen des Kindergartens.

Damit mir der kriechende Part in Zukunft erspart bleibt, habe ich für die viel zu kleine Garderobenablage im Kindergarten ein wirklich nützliches Utensilo genäht.

Aus Wachstuch von Ikea.

Innenansicht.

Und weil's so praktisch ist, gab's gleich noch ein Utensilo
für das Badespielzeug vom SommerKind.



Viel Platz für viel Kleinkram.

 
Ich glaub, die nähe ich jetzt öfter, weil's wirklich schnell geht und sie echt praktisch sind.

Gruß+Kuss, die SoMMerMaMa.

1 Kommentar:

  1. Liebes,

    solche praktischen Aufbewahrungsdinger wollte ich auch schon seit einer Ewigkeit mal nähen. Deinen Eintrag hab ich gleich mal zum Anlass genommen, das auch zu machen. Jetzt steht so ein kleines Körbchen in meinem Büro und verwahrt die Nervennahrung...


    Bis nächsten Samstag! Ich freu mich!

    Zieh deiner Mausi was selbstgenähtes an ;) Ich versuch das auch mal bei Alma (hab ich dir schon geschrieben, dass sie da sehr wählerisch ist und das hübsche Matrjoschka-Kleidchen partout nicht anziehen will - sie stopft es stattdessen lieber wieder in den Schrank zurück...)

    kuss. L.

    AntwortenLöschen